top of page
SHC_2742.jpg

Mark Kovnatskiy Ensemble

Die Uraufführung des von Mark Kovnatskiy Ende 2003 gegründeten Ensembles namens Mark Kovnatskiy Ensemble  fand im Rahmen des 25. Festivals der Klesmer- und Weltmusik am 25. Mai open-air am Klesmerplatz in Salzgitter-Bad statt.

 

In seinem Ensemble hat Mark die Crème de la Crème der heutigen Klezmer-Szene Deutschlands versammelt, darunter:

 

Pianist, Akkordeonist, Komponist, einer der Pioniere des Klezmer-Revivals der 1980er Jahre; Leiter von Ensembles wie Brave Old World, Semer Ensemble und The Other Europeans; Leiter des internationalen Festivals Yiddish Summer Weimar, Dr. Alan Bern.

 

Kontrabassist, Dichter, Kabarettist, Teilnehmer zahlreicher Jazz- und Weltmusikprojekte, wie Jürgen Kok Trio, André Krikula Trio und Les Hommes du Swing, Axel Burkhardt.

 

Violinist, Sänger und Frontmann einer der erfolgreichsten Klezmer-Balkan-Gruppen Dobranotch, Mitglied der Gruppe ForshpilMitya Khramtsov.

 

Einer der weltweit führenden Klezmer-Schlagzeuger, Perkussionist, auch Mitglied von Dobranotch, Mitglied der Gruppe Forshpil, Evgenii Lizin.

Das Konzertprogramm „Di Naye Yidishe Melodyes“ (Neue jüdische Melodien) das das Ensemble aufführt, besteht ausschließlich aus Mark Kovnatskiys Originalmusik besteht, die im Stil traditioneller Klezmer-, chassidischer, moldawischer und ukrainischer Musik geschrieben und 2020 erstmals präsentiert wird.

 

Mark begann bereits 2004, seine eigene Musik zu komponieren, erst ein Jahr nachdem er begonnen hatte, jiddische Musik zu machen. Doch seine produktivste schriftstellerische Zeit begann im Jahr 2020. Gleichzeitig hatte Mark die Idee, ein Konzertprogramm zu erstellen, das ausschließlich aus seiner eigenen Musik besteht.

 

Viele seiner Melodien sowohl von Klezmer- als auch von klassischen Interpreten auf der ganzen Welt wurden aufgeführt, von den USA bis Japan, zum Beispiel von den Musikern des San Francisco Symphony (USA) und der Neuen Philharmonie Westfallen (DE), Steven Greenman (USA), „Klezmer Loshn“ (FR), „Dreydel Orchestra“ (JP).

 

Mark Kovnatskiy spielt sein Programm sowohl alleine mit seinem Ensemble, als auch begleitet von einer von ihm aufgenommenen Begleitung mit verschiedenen Musikinstrumenten, die den Klangeffekt eines Ensembles von 2 bis 10 Teilnehmern erzeugt.

bottom of page